Logo



Photonics West
27.01.- 01.02.2018
Besuchen Sie uns auf der
Photonics West in San Francisco
Stand 4529


Rochon-Polarisatoren

Rochon-Polarisatoren


Die Rochon-Polarisatoren bestehen aus zwei Prismen mit identischer Form, die aus doppelbrechendem Magnesiumfluorid (MgF2). efertigt sind. Die Kristallachse liegt in einem der Prismen parallel und im anderen senkrecht zur Ausbreitungsrichtung. Dadurch wird der außerordentliche Teilstrahl beim Durchgang durch Brechung abgelenkt. Der ordentliche Teilstrahl behält dagegen bei allen Wellenlängen seine Richtung bei. Deshalb sind Rochon-Polarisatoren besonders geeignet, wenn das Prisma rotiert werden muss. Die Polarisationsrichtung des ordentlichen Strahls liegt parallel zur Aufspaltungsebene.

Die Prismen werden standardmäßig ohne Entspiegelung in einer zylindrischen Fassung geliefert. Die Befestigung der Prismen in der Fassung erfolgt dabei vollkommen klebstofffrei, so dass die Prismen auch im Vakuum eingesetzt werden können.

Wir bieten die Rochon-Polarisatoren mit drei verschiedenen Divergenzwinkeln an. Bei der Version mit 0,5° Divergenzwinkel sind die Prismen mit Luftspalt zusammengesetzt. Dadurch ist diese Ausführung für hohe Leistungen im UV oder bei Anwendungen mit thermischen Belastungen geeignet. Die inneren Flächen sind im Brewsterwinkel geschnitten, so dass an diesen Flächen für den ordentlichen Strahl nur geringe Verluste entstehen.

Bei Divergenzwinkeln von 2,5° und 4° sind die benötigten Schnittwinkel so groß, dass an einem Luftspalt Totalreflexion auftreten würde. Die Prismen sind daher mit kittfreiem optischem Kontakt verbunden.

Optische Spezifikationen

Divergenzwinkel 0,5° 2,5° 4,0°
Material MgF2 VUV Qualität MgF2 VUV Qualität MgF2 VUV Qualität
Wellenlängenbereich 150-6000 nm 150-6000 nm 150-6000 nm
Löschungsverhältnis 10-5 10-5 10-5
Wellenfrontdeformation <λ/5 <λ/5 <λ/5
Ablenkfehler <3’ <3’ <3’
Schnittwinkel 34,0° 73,5° 80,3°
Verbindung der Prismen Luftspalt optischer Kontakt (kittfrei) optischer Kontakt (kittfrei)

Optische Spezifikationen

Format
10 mm 15 mm
Artikel-Nr.:
PLM 10 PLM 15
freie Öffnung [mm] 9,5 14,5
Länge [mm] 11 13
Fassungsdurchmesser [mm] 25 25
Fassungslänge [mm] 16 20

Preise

Artikel-Nr 1 Stück in € 2-5 Stück in € 6-10 Stück in €
PLM 10 1290,- 1179,- 1051,-
PLM 15 1717,- 1561,- 1384,-

Optische Spezifikationen

Format
8 mm 10 mm 12 mm 15 mm
Artikel-Nr.:
PUM 1.08 PUM 1.10 PUM 1.12 PUM 1.15
freie Öffnung [mm] 8 10 12 15
Länge [mm] 29 36 42 52
Fassungsdurchmesser [mm] 25 25 25 25
Fassungslänge [mm] 38 45 53 57

Preise

Artikel-Nr 1 Stück in € 2-5 Stück in € 6-10 Stück in €
PUM 1.08 1517,- 1385,- 1234,-
PUM 1.10 1954,- 1756,- 1530,-
PUM 1.12 2414,- 2161,- 1872,-
PUM 1.15 3158,- 2851,- 2500,-

Optische Spezifikationen

Format
8 mm 10 mm 12 mm
Artikel-Nr.:
PUM 2.08 PUM 2.10 PUM 2.12
freie Öffnung [mm] 8 10 12
Länge [mm] 50 62 74
Fassungsdurchmesser [mm] 25 25 25
Fassungslänge [mm] 60 72 84

Preise

Artikel-Nr 1 Stück in € 2-5 Stück in € 6-10 Stück in €
PUM 2.08 2383,- 2143,- 1869,-
PUM 2.10 3127,- 2812,- 2452,-
PUM 2.12 3987,- 3585,- 3125,-

In der Prismenhälfte mit Achsenlage parallel zur Lichtrichtung (in der Skizze links) wirkt das Material idealerweise nicht doppelbrechend. Wenn die Ausbreitungsrichtung aber leicht abweicht (z.B. aufgrund von Einbautoleranzen oder Divergenz des Lichtbündels), tritt eine Doppelbrechung auf, die die Polarisation des Lichts verändert und daher als depolarisierend wirken kann. In der anderen Prismenhälfte mit der Kristallachse senkrecht zur Lichtrichtung tritt dieser Effekt nicht auf. Diese Seite liegt stets auf der gravierten Seite der Fassung.

Zur Verwendung als Polarisator (d.h. um polarisiertes Licht hinter dem Prisma zu erhalten) muss das Licht auf der nicht gravierten Seite der Fassung einfallen. Bei Verwendung als Analysator (d.h. um die Polarisations-Eigenschaften einfallenden Lichtes zu analysieren) muss die gravierte Seite zum einfallenden Licht weisen. Bei einem Polarisator-Analysator-Paar müssen also die Gravuren zueinander zeigen.